Implantologie Krefeld

Für ein unbeschwertes Lachen und einen festen Biss

Fehlende Zähne können nicht nur unschön aussehen, sie haben auch direkte Auswirkungen auf unsere Sprache, unser Lachen und das Kauen. Deshalb ist es unser Ziel bei Ihrer Implantologie Krefeld, funktionalen und zugleich ästhetischen Zahnersatz für Sie zu schaffen. Ein fester Biss, ein gutes Kaugefühl und natürlich schöne Zähne geben Ihnen mehr Unbeschwertheit und steigern Ihre Lebensqualität. Dazu möchten wir mit unserem Know-how beitragen.

Was sind Implantate?

Mit dem Verlust der Zähne geht ein großes Stück Lebensqualität verloren. In der modernen Zahnheilkunde besteht im Bereich der Implantologie aber die Möglichkeit, verlorene Zähne durch Implantate zu ersetzen. Implantate sind künstliche Zahnwurzeln aus Titan oder Keramik, auf denen ein Zahnersatz wie eine Krone, Brücke oder Prothese befestigt wird. Dr. Boldt ist als zertifizierter Implantologe der Deutschen Gesellschaft für Implantologie (DGI) auf dem Gebiet der Implantologie umfangreich fortgebildet und verfügt über sehr viel Erfahrung. Die Praxis Zahnarzt im Bunker ist zudem sowohl mit einem digitalen 3D Röntgengerät ausgestattet als auch mit einer digitalen Planungssoftware, die zusammen präoperativ eine genauste Analyse der Knochensituation ermöglichen und zudem eine optimale Positionierung des zukünftigen Implantates festlegen und somit nicht nur ein sehr vorhersagbares Ergebnis liefern, sondern auch die OP-Zeit und die Risiken vermindern.

Neben einem ästhetischen und natürlichen Aussehen bieten Zahnimplantate ein besseres Kaugefühl als andere Formen des Zahnersatzes. Die meisten Patienten empfinden Implantate nach einer recht kurzen Eingewöhnungsphase beinahe als echte, eigene Zähne. Zudem werden benachbarte Zähne geschont, denn sie müssen nicht beschliffen werden – Implantate kommen ohne Befestigung am Nachbarzahn aus. Außerdem bieten sie mehr Sicherheit im Alltag, da sie fest mit dem Kiefer verwachsen sind.

Ein Implantat ist dabei multipel einsetzbar und recht gut mit einem Dübel in der Wand zu vergleichen. An diesen Dübel können Sie ein Bild und Jahre später eine Lampe oder ähnliches befestigen.

Woraus bestehen Implantate?

Die meisten Zahnimplantate bestehen aus Titan. Der hochreine Werkstoff Titan hat sich längst für die Herstellung von Implantaten bewährt. Der Körper nimmt ihn gut an, da Titan als besonders verträglich und gewebefreundlich gilt. Titanimplantate zeichnen sich durch eine hohe mechanische Festigkeit aus und sind dank ihrer großen Korrosionsbeständigkeit höchst resistent. Besteht eine Titanunverträglichkeit, oder wünscht sich der Patient eine metallfreie Lösung, können wir bei Ihrer Implantologie Krefeld auch Implantate aus Keramik einsetzen.

Diese hochwertigen Werkstoffe geben keine Partikel an das Gewebe ab, wodurch sich weder Allergien noch Unverträglichkeiten entwickeln können. Bei Metallunverträglichkeit oder zur Eliminierung von Störfeldern eignen sich Keramikimplantate durch ihre gute Verträglichkeit besonders. Bakterien und Zahnbelag haben es bei Keramikimplantaten zudem schwer – so nimmt das Risiko für Zahnfleischentzündungen (Periimplantitis) durch ein Implantat aus Keramik deutlich ab.

Ein weiterer Vorteil ist die gute Ästhetik von Keramik-Implantaten. Da sie durch und durch weiß sind, sind keine störenden grauen Ränder am Zahnfleischsaum oder ein graues Durchschimmern zu befürchten.

Die Vorteile von Keramik Implantaten:

  • ästhetisch perfekte Ergebnisse (etwa bei den Frontzähnen)
  • geringeres Entzündungsrisiko
  • biologisch kompatibel (keine Abwehrreaktionen)
  • weniger Stress für das Immunsystem
  • weniger bakterielle Belastung
Zahnarzt Krefeld Fischeln - Dr. Johannes Boldt - Leistungen - Implantologie

Implantologie Krefeld: Wie lange halten unsere Implantate?

Implantate sind darauf ausgelegt ein Leben lang im menschlichen Körper zu bleiben. Diese Voraussetzungen gelten an die Implantatmaterialien. Laut wissenschaftlicher Studien halten über 93% der Implantate mehr als 10 Jahre. Ob und wie lange Implantate halten, hängt im Wesentlichen von zwei entscheidenen Faktoren ab: 

  1. Dem Material: Wie bei allen anderen Materialien auch, verwenden wir für Materialien, die dauerhaft im Körper verweilen sollen (Implantate, künstlichen Knochen, Membran), nur die am besten wissenschaftlich getesteten Materialien.
  2. Der Planung, chirurgischen Umsetzung und zahntechnischen Herstellung der Restauration: Hierfür nutzen wir das komplette Spektrum der heutzutage zur Verfügung stehenden Diagnostiken. So planen wir nahezu alle Implantate zuvor am Computer, auf dem wir die bestmögliche Implantatposition anhand von einem 3D Röntgenbild und einer digital geplanten endgültigen Restauration bestimmen. Mithilfe einer Navigationsschiene können wir dann im Anschluss die perfekte Implantatposition identisch zu der Planung im Patientenmund umsetzen.

Wie viel kostet ein Implantat?

Die Kosten variieren stark und sind von dem Umfang der Behandlung rund um das Implantat abhängig. Da die sterilen Materialien sehr teuer sind, variieren die Kosten ebenso je nach Umfang. Grob geschätzt kann man sagen, dass ein Implantat mit Krone zwischen 2.500 und 4.000 € Eigenanteil kostet. Die große Differenz entsteht dabei durch zum Teil unterschiedlich umfangreiche Knochenaufbaumaßnahmen während oder vor der OP (z.B. Sinuslift etc.).

Auch spielen die unterschiedlichen Materialien eine Rolle. Keramikimplantate sind moderner und in der Herstellung noch deutlich teurer als Titanimplantate.

Damit Sie nicht die komplette Summe auf einmal zahlen müssen, bieten wir als Ihre Implantologie Krefeld mit unserem Partner bei der Abrechnung, der BFS Health AG eine Ratenzahlung individuell auf Sie zugeschnitten an mit bis zu 6 Monaten zinsfrei. Sprechen Sie uns gerne an.

Die meisten privaten Krankenversicherungen und privaten Zahnzusatzversicherungen übernehmen Teile oder die komplette Behandlung mit Implantaten. Doch gibt es hier auch Unterschiede in den Tarifen. Bei Zahnarzt im Bunker erhalten Sie vorab eine genaue Aufstellung der Kosten, die Sie vorab bei Ihrer privaten Zusatzversicherungen einreichen können und erhalten eine relativ präzise Aussage über eine Kostenübernahme.

Man kann grundsätzlich eine Implantatversorgung in zwei Abschnitte teilen: Der erste Abschnitt umfasst den chirurgischen Part. Bei diesem wird das Implantat in den Knochen eingebracht, einheilen gelassen und nach der Phase in einer zweiten kleinen OP wieder „freigelegt“ für den Zahnersatz. Der zweite Abschnitt ist der prothetische Part. Bei diesem wird das Implantat, wie Zähne auch, abgeformt und verschiedene Anproben folgen bis hin zur fertigen Krone. Die gesetzlichen Krankenkassen beteiligen sich leider an den Kosten für den chirurgischen Part nicht. Für die Versorgung des Implantates erhalten Sie jedoch den kompletten Zuschuss, der Ihnen zusteht.

Machen Implantate bei mir Sinn?

Implantate sind immer dann sehr sinnvoll, wenn man gesunde Zahnsubstanz schonen möchte oder nicht genug Zähne zur Abstützung und zum Halt von Zahnersatz hat. Die Indikationen sind sehr mannigfaltig. Fehlt Ihnen ein Zahn und die Nachbarzähne sind entweder komplett gesund oder mit intaktem Zahnersatz versorgt, dann macht ein Implantat hier Sinn. Zudem wird lebenslang in Kieferbereichen, in denen kein Zahn mehr ist, der Knochen abgebaut. Implantate sind in der Lage, sehr effektiv diesem Abbau entgegenzuwirken und zu verhindern, denn sie führen zu einer sog. funktionellen Belastung des Kieferknochens.

Wie viele Implantate man braucht, lässt sich pauschal nicht sagen und ist von der individuellen Patientensituation im Mund abhängig. Von einem einzelnen Implantat zum Ersatz eines fehlenden Zahnes bis hin zu mehreren Implantaten im zahnlosen Kiefer zur Verankerung von Zahnersatz ist alles möglich.

Bei zahnlosen Patienten benötigt man im Unterkiefer mind. 1 Implantat, im Oberkiefer mind. 4 Implantate.

Zahnarzt Krefeld Fischeln - Dr. Johannes Boldt - Praxis - Volldigitalisierte-Praxis

Warum mit Ihrem Implantatwunsch zu Ihrer Implantologie Krefeld kommen?

Dr. Boldt gehört deutschlandweit zu sehr wenigen Experten, die sowohl durch zahlreiche Weiterbildungen eine Zertifizierung als Implantologe, als auch durch seine mehrjährige Weiterbildung einen Spezialisten im Fach Zahnersatz erworben hat. Somit vereint er beide Disziplinen. Durch modernste 3D Technologie im Röntgen kann er vor Beginn der Behandlung direkt den endgültigen Zahnersatz planen und somit die optimale Implanatposition für Ihren individuellen Zahnersatz bestimmen. Somit umgeht er ein oft großes Problem und Misskommunikation zwischen Chirurg und Zahnarzt bei der Wahl der Implantatposition. Denn nur ein optimal positioniertes Implantat mit einer darauf perfekt abgestimmten Restauration schützen langfristig vor Knochenabbau und Zahnfleisch- bzw. Knochenabbau rund um das Implantat (sog. Periimplantitis).

Neben der modernsten Technik in der 3D-Diagnostik, die eine exakte Planung des Implantates erlaubt, verwenden wir ausschließlich Materialien von führenden Herstellern, deren Wirksamkeit in zahlreichen wissenschaftlichen Untersuchungen bewiesen wurde. Zudem lassen wir bei Ihrer Implantologie Krefeld den Zahnersatz nur in deutschen Meisterlaboren anfertigen.

Was ist ein Sofortimplantat?

Gelegentlich bricht ein Frontzahn einmal durch oder wird bei einem Trauma ausgeschlagen oder derart verletzt, dass er nicht mehr im Knochen verbleiben kann. Dann möchte man im sichtbaren Bereich natürlich nicht wochenlang mit einer Lücke herumrennen. In Einzelfällen kann dann das Implantat direkt nach der Extraktion in den Kiefer eingebracht werden und sogar eine im Vorfeld angefertigte Krone bereits auf das Implantat gesetzt werden. Diese Möglichkeit liefert oft ein hoch ästhetisches Ergebnis, birgt jedoch auch ein gewissen Risiko, da die Implantate in diesem Knochenfach sehr fragil eingebracht werden und absolut geschont werden müssen; eine Ruhigstellung der Region ähnlich wie bei einem Knochenbruch ist für die Heilung ein absolutes Muss.

Wie viel Knochen braucht ein Implantat?

Jedes Implantat muss für einen langfristigen Erfolg mit ausreichend Knochensubstanz in Höhe und Breite umbaut sein. Man empfiehlt eine mindestens 1,5 mm dicke Knochenmanschette und 2 mm Anstand zu sensiblen Strukturen der Mundhöhle (z.B. Nerv, Nachbarzähne). Nur dann hat man lange Zeit Erfolg mit dem Implantat. Bei Ihrer Implantologie Krefeld wird vor jeder OP schon im Vorfeld der Knochen ganz genau in einem 3D Röntgenbild (DVT – Digitale Volumentomografie) vermessen und das Implantat exakt in den Knochen geplant. Entsprechend der vorherrschenden Knochensituation wird anhand des DVTs auch die für Ihre Knochensituation ideale Implantatlänge und Implantatdurchmesser gewählt.

Ob Sie ausreichend Knochen haben für ein Implantat erfahren Sie bei uns Zahnarzt im Bunker nicht erst in der OP, sondern lange vorher. Denn wir vermessen den kompletten Kiefer dreidimensional und planen lange vor der OP nicht nur die Implantatposition, sondern auch schon die endgültige Krone, um für eine optimale Belastung des Implantates zu sorgen.
Sollten Sie einen Knochenaufbau benötigen, hängt es von der Defektgröße ab, ob der Aufbau parallel mit dem Implantat in einer Sitzung gemacht werden kann oder in einer eigenen Sitzung. Die meisten Knochenaufbauten (Augmentationen) können simultan zur Implantatsetzung erfolgen. Die bei Ihrer Implantologie Krefeld verwendeten Materialien zum Knochenaufbau sind wissenschaftlich bestens untersucht und deren Wirksamkeit bewiesen. Für eine optimale Einteilung des künstlichen Knochenmaterials gewinnt Dr. Boldt als Spezialist für Implantate oft auch noch körpereigenen Knochen aus dem direkten Umfeld des OP Gebietes und vermischt die beiden Materialien. Somit gewinnt er die Vorteile aus beiden Materialien und spart sich ein weiteres OP Gebiet.

In ein paar wenigen Fällen, gerade im Oberkiefer Seitenzahngebiet im Bereich des ersten großen Backenzahnes sind zum Teil tiefe Ausläufer der Kieferhöhle ein Problem und sorgen für eine unzureichende Knochenhöhe für ein Implantat. Hier muss dann in einer eigenen Sitzung ein sog. Sinuslift erfolgen. Das ist eine dreidimensionaler Knochenaufbau in der Kieferhöhle. Für diesen wird die Kieferhöhle vorsichtig eröffnet und die dort befindliche Haut angehoben. In den Spaltraum wird künstlicher Knochen eingebracht, der in den kommenden 6 Monaten durch körpereigenen Knochen umbaut wird. Anschließend ist die Knochenhöhe und Breite ausreichend, um ein Implantat in dieser Region setzen zu können. In manchen Situationen kann dieser Eingriff parallel stattfinden oder ein interner Sinuslift über den Bohrstollen des Implantates erfolgen. Das erfahren Sie aber alles im Vorfeld von Dr. Boldt, Spezialist in Implantologie und Zahnersatz.

Sind Implantate bei jedem möglich?

Unter bestimmten Voraussetzungen sind Implantate bei jedem möglich. Es gilt allerdings bestimmte Risiken zu beachten. So ist Rauchen ein negativ beeinflussender Faktor. Gesundheitliche Vorerkrankungen können sich ebenfalls negativ auf ein Implantat auswirken: Zum Beispiel ein schlecht eingestellter Diabetes. Antikoagulanzien (im Volksmund Blutverdünner genannt) stellen heutzutage keine Kontraindikation mehr dar für Implantate. Jedoch müssen bestimmte Regeln dabei eingehalten werden. Informieren Sie uns bitte im Vorfeld über Art und Dosierung Ihrer Medikamente.

Ein großes Problem ist heutzutage die Einnahme von knochenstärkenden Medikamenten, sog. Bisphosphonaten u.a. bei stark ausgeprägter Osteoporose. Hier sprechen wir uns eng mit Ihren anderen behandelnden Fachärzten ab und finden die für Sie ideale Lösung.

Sie werden in einem persönlichen Beratungsgespräch individuell zu Ihren Vorerkrankungen beraten und informiert.

Eine richtige Alternative gibt es leider nicht. Wenn man keine Implantate wünscht, muss man leider oft einen schlechteren Halt akzeptieren oder in Kauf nehmen, dass gesunde Nachbarzähne stark beschliffen werden müssen, um zum Beispiel eine Brücke darauf befestigen zu können.

Implantate werden vom menschlichen Organismus sehr gut angenommen und von den körpereigenen Zellen fest im Knochen verankert. Bei guter Pflege können die dann auch ein Leben lang halten. Jedoch sind und bleiben Implantate ein Fremdkörper. Dies wird deutlich bei unzureichender Kontrolle und Pflege. Denn dann entsteht lokal um das Implantat herum eine Entzündung (Periimplantitis) wie sie auch an einem Zahn (Parodontitis) entsteht. Jedoch ist der menschliche Körper beim Implantat weniger in der Lage gegen die Bakterien anzukämpfen und der Knochen- und Zahnfleischrückgang beim Implantat fällt dann oft stärker aus als an einem natürlichen Zahn. In extremen Fällen kann dann die Entfernung des Implantates notwendig sein und ein neues Implantat muss gesetzt werden. Daher sind regelmäßige Kontrollen bei uns so wichtig für den Langzeiterfolg Ihres Implantates. Bei unserer Professionellen Reinigung durch unsere Spezialisten werden die für Sie schwer zu erreichenden Bereiche nicht nur gereinigt und von Belägen und Zahnstein befreit, Sie erhalten auch Tipps und Anleitungen für eine bessere häusliche Mundhygiene.

Die Vorteile sind eindeutig. Für eine Krone muss ca. 65-75% der Zahnhartsubstanz weggeschliffen werden, um eine ausreichende Stärke der Krone zu bekommen. Bei einer Brücke, die eine gemeinsame Einschubrichtung benötigt, ist der Substanzabtrag noch wesentlich größer (75-85%). Wenn diese Zähne komplett gesund sind, wäre ein so hoher Substanzabtrag zu vermeiden.

Fehlen mehrere Zähne kann oft aufgrund zu großer Lücken nur noch mit herausnehmbaren Zahnersatz gearbeiteten werden. Laut wissenschaftlicher Studien hält herausnehmbarer Zahnersatz im Durchschnitt weniger als halb so lange wie festsitzender Zahnersatz. Mit Hilfe von Implantate kann man vielen Patienten herausnehmbaren Zahnersatz ersparen und eine festsitzende Versorgung erreichen. Dies erhöht nicht nur den Langzeiterfolg, sondern hebt auch den Komfort enorm an.

Implantate genießen eine Reihe von vielen Vorteilen und haben kaum Nachteile. Ein negativer Aspekt ist der chirurgische Eingriff, der notwendig ist mit all seinen Risiken. Da bei Implantationen jedoch der Knochen absolut schonend behandelt werden muss, empfinden nahezu alle Patienten die Implantation als wesentlich weniger schlimm als die zuvor notwendige Extraktion des Zahnes. Ein nennenswerter Nachteil liegt in der Empfindlichkeit gegenüber unzureichender Pflege (siehe Abschnitt Pflege).

Feste Zähne an einem Tag

Sie haben nur noch sehr wenige lockere Zähne im Mund oder sind zahnlos und unzufrieden mit dem herausnehmbaren Zahnersatz? Oder Sie wollen diesen unbedingt vermeiden? Dann können wir Ihnen mit dem Fast & Fixed® Prinzip bzw. der All-on-4® Variante innerhalb kürzester Zeit wieder zu festen Zähnen verhelfen.

Unter bestimmten Voraussetzungen kann man auf lediglich 4 Implantaten pro Kiefer eine festsitzende Brücke befestigen und somit möglicherweise langwierige und teure Knochen- und Kieferhöhlenaufbauten vermeiden.

Dank modernster Röntgentechnologie werden anhand eines 3D-Röntgenbildes (DVT – Digitale Volumentomografie) beide Kiefer in Höhe und Breite exakt vermessen und empfindliche Nachbarstrukturen wie Nerven, Gefäße und Kieferhöhle analysiert. Somit können die Implantate optimal in den vorhandenen Knochen inseriert werden und erhalten von Anfang an eine derart hohe Stabilität, dass am Tag der OP direkt ein festsitzendes Provisorium auf den Implantaten befestigt werden kann.

Transparenz ist uns sehr wichtig. Daher werden Sie im Vorfeld über alle Möglichkeiten, Alternativen und anfallenden Kosten ausführlich beraten.

Wie läuft eine Behandlung mit Implantaten bei Ihrer Implantologie Krefeld ab?

In der ersten Sitzung nimmt sich Dr. Boldt ausreichend Zeit, um mit Ihnen die Situation, Ihre Wünsche und die Möglichkeiten zu besprechen. Es folgt ein 3D Röntgenbild und ein digitaler Abdruck ihrer aktuellen Bisssituation. Diese beiden Informationen dienen der optimalen Planung des Implantates und der anschließenden Krone. In der Analyse wird unter den gegebenen Umständen die ideale Implantatposition und Krone geplant.

In der nächsten Sitzung findet Ihre individuelle Implantataufklärung statt, bei der alle Fragen geklärt werden und der Ablauf ausführlich erläutert wird. Zudem erfolgt eine Anprobe der Navigationsschablone, die eine exakte Übertragung der geplanten Implantatposition in Ihre Mundhöhle ermöglicht.

Die dritte Sitzung beinhaltet die Implantation, bei der das Implantat in den Knochen eingebracht wird.

Nach einer Einheilphase von 2-6 Monaten je nach Ausgangslage erfolgt in einer zweiten OP die sog. „Freilegung“ des Implantates und Kontrolle, ob das Implantat eingeheilt ist.

Ab hier finden die gleichen Sitzungen statt wie für eine Krone auf einem Zahn mit Abformung, Anprobe und Eingliederung des Zahnersatzes.

Zahnarzt Krefeld Fischeln - Dr. Johannes Boldt - Praxis - Röntgen

Digitale Volumentomographie (DVT) – exakte Planung von Implantaten

Für den Erfolg einer Implantat-Therapie ist eine präzise Untersuchung des Kiefers und die sorgfältige Planung entscheidend. Deshalb führen wir bei Ihrer Implantologie Krefeld eine umfangreiche Vermessung und prothetische Planung durch. Dank unseres qualitativen 3D-Röntgengeräts – dem digitalen Volumentomographen (DVT) – können wir Implantationen auf einen zehntel Millimeter genau am Computer planen.

Die digitale Volumentomographie (DVT) bietet zahlreiche Vorteile für den Patienten:

  • Detailgetreue Darstellungen in drei Ebenen (3D) ermöglichen eine präzise Planung und Therapie
  • Operationsrisiko und Operationszeit können verringert werden
  • Stark reduzierte Strahlenbelastung im Vergleich zur Computertomographie (CT)
  • Begrenzung der Aufnahmen und damit Strahlenbelastung nur auf ausgesuchte Kieferbereiche
  • Bessere Bildqualität gegenüber der Computertomographie

Die Vorteile von Zahnimplantaten auf einen Blick:

  • Sprechen, lachen und essen Sie wieder wie mit eigenen gesunden Zähnen
  • Der natürliche Biss wird erhalten
  • Gesunde Nachbarzähne werden nicht beschliffen
  • Durch Implantate wird der weitere Knochenabbau verhindert
  • Ästhetisch und in der Funktion werden Sie keinen Unterschied zu Ihren natürlichen Zähnen spüren

Haben Sie generelle Fragen zu unserer Praxis oder speziell zu unseren Leistungen im Bereich der Implantologie?
Dann rufen Sie uns doch einfach an oder wenden Sie sich per Mail an uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Zurück zu allen Leistungen

Alle Leistungen

Jetzt Termin vereinbaren

Kontakt
Online-Termin